Sonett für Wien - Brigitte Geller & Manuel Lange

Kammermusikfest  

Kirche Lauenen
Kirchstrasse
3782 Lauenen

Event organiser: Gstaad Menuhin Festival & Academy AG, Dorfstrasse 60, Postfach, 3792 Saanen, Schweiz
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Konzert abgesagt, weitere Infos und Rückerstattung unter www.gstaadmenuhinfestival.ch

Event info

Sonett für Wien – Brigitte Geller & Manuel Lange

Brigitte Geller, Sopran (Kammersängerin)
Manuel Lange, Klavier

Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)
«Sonett für Wien – In Memoriam» op. 41
(Text: Hans Kaltneker)

Alexander von Zemlinsky (1871-1942)
Walzergesänge op. 6
(Text: Ferdinand Gregorovius)
«Hinträumend» (Nr. 5) aus den Ländlichen Tänze für Klavier op. 1

Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)
3 Lieder op. 22
(Text: Eleonore van der Straten, Karl Kobald)

Viktor Ullmann (1898-1944)
5 Liebeslieder nach Ricarda Huch op. 26

---

Erich Zeisl (1905-1959)
7 Lieder nach verschiedenen Dichtern:
«Der Schäfer» (Text: Johann Wolfgang von Goethe)
«Vor dem Fenster» (Text: Arno Holz)
«Der Unvorsichtige» (Text: Wilhelm Busch)
«Liebeslied» (Text: Lily Rona)
«Der Fiedler» (Text: Richard von Schaukal)
«Vergiss mein nicht» (Text: Richard von Schaukal)
«Die fünf Hühnerchen» (Text: Viktor Blüthgen)

Alexander von Zemlinsky (1871-1942)
«Ländler-Tempo» (einfach gemütlich) (Nr. 9) aus den Ländlichen Tänzen für Klavier op. 1
2 Brettl-Lieder:
«In der Sonnengasse» (Text: Arno Holz)
«Herr Bombardil» (Text: Rudolf Alexander Schröder)
«Heiter» (Walzer-Tempo) (Nr. 8) aus den Ländlichen Tänzen für Klavier op. 1

Arnold Schönberg (1874-1951)
3 Brettl-Lieder:
«Gigerlette» (Text: Otto Julius Bierbaum)
«Einfältiges Lied» (Text: Hugo Salus)
«Langsamer Walzer» aus dem «Spiegel von Arkadien» (Text: Emanuel Schikaneder)

Location

Kirche Lauenen
Kirchstrasse
3782 Lauenen
Switzerland
Plan route

Lauenen liegt inmitten des Berner Oberlandes, umgeben von einer idyllisch-grünen Berglandschaft. Das Dorf beherbergt eine kleine Kirche, die dank ihrer Akustik des Öfteren als Konzertstätte genutzt wird. Gerade dieses märchenhafte Ambiente lässt Musikveranstaltungen jeglicher Art zu ganz besonderen und unvergesslichen Ereignissen werden.

Schon die Kelten besiedelten das Gebiet, bis sich im 5. Jahrhundert die Burgunder und im 8. Jahrhundert die Alemannen dort niederließen. Eine politische Einheit mit den umliegenden Siedlungen wurde im 14. Jahrhunderts ins Leben gerufen. Die Stadt Bern wurde zwei Jahrhunderte später zum Landesherrn, doch nachdem die Gemeinde 1798 die einfallenden Franzosen zurückschlugen und wenig später das alte Bern unterging, teilte sich die Gemeinschaft wieder auf.

Neben der reformierten Kirche sind das Jägerhaus und vor allem das ehemalige Bauernhaus mit der Mühle wunderschöne Sehenswürdigkeiten innerhalb des Dorfes. Wagen Sie also die Reise und erleben Sie Lauenen mit seinen Veranstaltungen zwischen den sagenhaften Alpen selbst!