Shakespeare in Songs - Anne Sofie von Otter

Kammermusikfest  

Kirche Saanen
Kirchstrasse
3792 Saanen

Tickets from CHF 40.00 *

Event organiser: Gstaad Menuhin Festival & Academy AG, Dorfstrasse 60, Postfach, 3792 Saanen, Schweiz
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Shakespeare in Songs – Anne Sofie von Otter

1 Anne Sofie von Otter, Mezzosopran
2 Roderick Williams, Bass
Julius Drake, Klavier

Ralph Vaughan Williams (1872-1958)
1 «Orpheus and his lute» (aus «Henry VIII»)
Franz Schubert (1797-1828)
2 «An Silvia» (aus «Two Gentlemen of Verona»)
Joseph Haydn (1732-1809)
1 «She never told her love» (aus «Twelfth Night»)
Franz Schubert (1797-1828)
2 Ständchen «Horch, horch, die Lerch!» D 889 (aus «Cymbeline»)

Ralph Vaughan Williams (1872-1958)
2 «When icicles hang» (aus «Love´s Labour´s Lost»)
Francis Poulenc (1899-1963)
2 «Fancie» (aus «The Merchant of Venice»)
Benjamin Britten (1913-1976)
1 «Fancie» (aus «The Merchant of Venice»)

Hugo Wolf (1860-1903)
2 «Lied des transfereirten Zettel» (aus «A Midsummer Night’s Dream»)
Benjamin Britten (1913-1976)
1 «Welcome Wanderer… I know a bank» (aus «A Midsummer Night’s Dream»)

Gerald Finzi (1901-1956)
2 «Fear no more the heat o’ the sun» (aus «Cymbeline»)
Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)
1, 2 «Under the Greenwood Tree» (aus «As you like it»)
1, 2 «Adieu, Good Man Devil» (aus «Twelfth Night»)
1, 2 «Hey Robin» (aus «Twelfth Night»)

Anonymus
1 Willow Song «The poor maid sat sighing» (aus «Othello»)
Claude Debussy (1862-1918)
aus «Children’s Corner»:
V. «The Little Shepherd»

Madeleine Dring (1923-1977)
2 «Take, o take those lips away» (aus «Measure for Measure»)
Roderick Williams (1965)
2 «Sigh no more, ladies» (aus «Much Ado About Nothing»)
Thomas Morley (ca. 1557-1602)
1, 2 «O Mistress Mine» (aus «Twelfth Night»)

Jean Sibelius (1865-1957)
1 «Kom nu hit, död» (aus «Twelfth Night»)
1 «Hållihå uti storm och i regn» (aus «Twelfth Night»)
Robert Schumann (1810-1856)
2 «Schlusslied des Narren» (aus «Twelfth Night»)

Carl Nielsen (1865-1931)
1 «Ariels Sang» (Text: Helge Rode)
Michael Tippett (1905-1998)
aus «Songs for Ariel» (aus «The Tempest»):
1 «Come unto these yellow sands»
2 «Full fathom five»
1, 2 «Where the bee sucks»

Frank Bridge (1879-1941)
2 «When most I wink» (aus dem Sonnet 43)
Rufus Wainwright (1973)
1 «A Woman´s Face» (aus dem Sonnet 20)
Cole Porter (1891-1964)
1, 2 «Brush up your Shakespeare» (aus «Kiss Me, Kate»)

Location

Kirche Saanen
Kirchstrasse
3792 Saanen
Switzerland
Plan route

Die Kirche Saanen in der Gemeinde Gstaad in der Schweiz ist die reformierte Dorfkirche von Saanen und wurde urkundlich zum ersten Mal im Jahre 1228 erwähnt. Schon von weitem ist das Wahrzeichen der Mauritius-Kirche, ihr markanter Turm mit sechseckigem Dach, zu erkennen.

Sie ist neben der Kirche Gstaad und dem Kirchlein Abländisch eine der drei Kirchen der reformierten Kirchgemeinde Saanen. Vor allem bei den Musikfesten „Menuhin Festival Gstaad“ und „Sommets de Gstaad“, die schon Stars der Klassik wie Sol Gabetta, Anne-Sophie Mutter oder Maxim Vengerov in die Gemeinde zogen, spielt die Kirche Saanen, die dem Heiligen Mauritius geweiht wurde, eine wichtige Rolle als Spielstätte.

Die Kirche wurde im 15. Jahrhundert in spätgotischem Stil neu erbaut und mit spannenden Wandmalereien verziert, die Szenen aus dem Alten Testament, dem Leben der Maria und der Legende des Heiligen Mauritius und der Thebäischen Legion darstellen. Konzerte in dem geschichtsträchtigen Raum bekommen dadurch eine ganz besondere Atmosphäre!

Hygienekonzept

Schutzkonzept
Bitte informieren Sie sich kurz vor Ihrem Konzertbesuch über die aktuellste Version des Schutzkonzeptes unter

www.gstaadmenuhinfestival.ch Weitere Infos