Programm 6 «Beethoven und Zeitgenosse»

Sol Gabetta, Kristian Bezuidenhout  

Stadtkirche St. Martin
Kirchplatz
4310 Rheinfelden

Event organiser: Hochrhein Musikfestival AG, Eptingerstrasse 27, 4052 Basel, Schweiz
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten pro Bestellung

Tickets

ausverkauft, zurückgegebene Tickets können ggf. an der Abendkasse erworben werden

Event info

Programm 6

Sa, 5.6., 19.30 Uhr, Stadtkirche Rheinfelden

«Beethoven und Zeitgenosse»

Sol Gabetta, Violoncello
Kristian Bezuidenhout, Hammerflügel

Ludwig van Beethoven, Sieben Variationen über «Bei Männern welche Liebe fühlen» WoO 46, Zwölf Variationen über «Ein Mädchen oder Weibchen» aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper «Die Zauberflöte», op. 66; Cellosonate Nr. 4 in C-Dur, op. 102,1; Ferdinand Ries, Cellosonate in g-Moll, op. 125, «Grande Sonate»

Preise:
Konzerte in Stadtkirche Rheinfelden: CHF 90.-; 52.-; 28.-
StudentInnen/SchülerInnen mit Ausweis: 50 % Reduktion.

INFORMATIONEN
Hygiene-Massnahmen und Schutzkonzept aufgrund der Covid-19-Pandemie: Konzerte
mit max. 200 Personen (anstelle 388) in Olsberg, in Rheinfelden 350 Personen (anstelle
700); Konzerte ohne Pause, doppelt geführt; Blockierte, frei gelassene Plätze zwischen
Besuchergruppen; Rückgaberecht bei Absage oder Krankheit/Symptomen; Kein Catering

Detaillierte Konzertprogramme, Künstlerbiografien, Informationen zu Konzertorten,
Restaurants, Anfahrtswegen, Shuttle-Bussen zwischen Rheinfelden und Olsberg (CHF
8.– pro Weg) sowie Wanderwegen, siehe: www.solsberg.ch. Zu den Konzerten erscheint ein
ausführliches Programmheft.

Videos

Location

St.-Martins-Kirche
Kirchplatz
4310 Rheinfelden
Switzerland
Plan route

Als historischer Sakralbau prägt die St.-Martins-Kirche im linksrheinischen Rheinfelden das Erscheinungsbild des Stadtzentrums. Die Geschichte der Kirche lässt sich bis auf das 11. Jahrhundert zurückführen, doch der heutige gotische Bau stammt aus dem zweiten Teil des 14. Jahrhunderts. Die Kirche musste in seiner langen Geschichte mehrere Umbauten über sich ergehen lassen, restauriert wurde sie schließlich im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts.

Während das Äußere der Kirche relativ schlicht gehalten ist, beeindruckt die einheitliche barocke Innenausstattung umso mehr. Abgeschieden durch das Chorgitter, thront der eindrucksvoll leuchtende Hochaltar im Chorraum der Kirche. Außerdem gibt es einige weitere Altäre und diverse andere Kunstschätze in der Kirche zu entdecken.

Die St.-Martins-Kirche liegt zentral im Kern der Altstadt und eignet sich neben den Gottesdiensten der Christkatholischen Kirche auch wunderbar für Veranstaltungen jeglicher Art. Diverse Konzerte erfreuen sich dank der tollen Akustik größter Beliebtheit. Schauen auch Sie vorbei und genießen Sie Kultur in einer sagenhaften historischen Atmosphäre!