Programm 2 «Souvenir de Florence»

Skride, Gârnetz, Power, La Marca, Gabetta, Siranossian, Nguci  

Stiftskirche
4305 Olsberg

Tickets from CHF 28.00 *
Concessions available

Event organiser: Hochrhein Musikfestival AG, Eptingerstrasse 27, 4052 Basel, Schweiz
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Programm 2

Fr, 28.5., 18.00 & 20.30 Uhr, So, 30.5., 11.30 Uhr, Klosterkirche Olsberg

«Souvenir de Florence»

Baiba Skride, Violine
Ilian Gârnetz, Violine
Lawrence Power, Viola
Adrien La Marca, Viola
Sol Gabetta, Violoncello
Astrig Siranossian, Violoncello
Marie-Ange Nguci, Klavier

Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Streicksextett d-Moll, op. 70 «Souvernir de Florence»; Anton Arensky, Klaviertrio Nr. 1 d-Moll, op. 32

Preise:
Konzerte in der Klosterkirche Olsberg:
CHF 85.– / 70.– / 52.– / 28.–
StudentInnen/SchülerInnen mit Ausweis: 50 % Reduktion.

INFORMATIONEN
Hygiene-Massnahmen und Schutzkonzept aufgrund der Covid-19-Pandemie: Konzerte
mit max. 200 Personen (anstelle 388) in Olsberg, in Rheinfelden 350 Personen (anstelle
700); Konzerte ohne Pause, doppelt geführt; Blockierte, frei gelassene Plätze zwischen
Besuchergruppen; Rückgaberecht bei Absage oder Krankheit/Symptomen; Kein Catering

Detaillierte Konzertprogramme, Künstlerbiografien, Informationen zu Konzertorten,
Restaurants, Anfahrtswegen, Shuttle-Bussen zwischen Rheinfelden und Olsberg (CHF
8.– pro Weg) sowie Wanderwegen, siehe: www.solsberg.ch. Zu den Konzerten erscheint ein
ausführliches Programmheft.

Videos

Location

Stiftskirche Olsberg
4305 Olsberg
Switzerland
Plan route

Die Stiftskirche und das dazugehörige Stift Olsberg liegt im schweizerischen Kanton Aargau und wird mit seiner Aufnahme in die Liste der „Kulturgüter von nationaler Bedeutung“ zum Kulturerbe der Schweiz gerechnet. Doch neben seiner historischen Bedeutsamkeit ist die Stiftskirche auch ein wichtiger Ort für Konzerte jeglicher Art. Mit seiner wunderbaren Akustik sowie dem hoch- und spätmittelalterlichen Ambiente wird jedes Konzert garantiert zu einem einmaligen Erlebnis.

Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster wurde 1236 gegründet und nach über 560 Jahren durch die Säkularisation 1803 aufgelöst. Die erste Kirche wurde 1427 durch einen Brand zerstört und durch einen größeren Neubau ersetzt, der nach dem Dreißigjährigen Krieg umfassend renoviert wurde. Im 18. Jahrhundert erhielt die Kirche ihre heutige barocke Erscheinungsform.

Wenn in der Stiftskirche Olsberg die Töne der klassischen Musikinstrumente erklingen, werden Sie sich in einer sagenhaften Welt wiederfinden. Denn dank seines historischen Ambientes fällt es nicht schwer, sich in einer anderen Ebene auf die Musik einzulassen. Erleben auch Sie die Konzerte in der Stiftskirche und überzeugen Sie sich selbst von der wahrhaft mystischen Stimmung, die dieser Ort mit sich bringt!