Nachtklang VII: «Musik in Gefangenschaft»

Baptiste Lopez, Hristo Kouzmanov, Etele Dosa, Nadia Belneeva, Jeroen Engelsman  

Ackermannshof
St. Johanns-Vorstadt 19/21
4056 Basel

Tickets from CHF20.00
Concessions available

Event organiser: Kammerorchester Basel, St. Johanns-Vorstadt 19/21, 4056 Basel, Schweiz

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per CHF20.00

Kinder bis 14 Jahre

per CHF0.00

Konzert und Nachtessen im Restaurant Zur Mägd

per CHF54.00

SchülerInnen ab 15 Jahre

per CHF10.00

Total CHF0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Kammerorchester Basel – Nachtklang VII: «Musik in Gefangenschaft»
Fr 15.5.2020 - 21.00 Uhr
Druckereihalle im Ackermannshof, Basel

Das «Quatuor pour la fin du temps» von Olivier Messiaen entstand 1940/1941 im Kriegsgefangenenlager Görlitz. Ergänzt durch Gedichte aus der Gefangenschaft.

MusikerInnen des Kammerorchester Basel und Gäste:
Baptiste Lopez, Violine
Hristo Kouzmanov, Violoncello
Etele Dosa, Klarinette
Nadia Belneeva, Klavier
Jeroen Engelsman, Texte

TICKETS
CHF 20.– Einzelticket
Nachtklang mit vorherigem Nachtessen im Restaurant Zur Mägd CHF 54.- (3-Gänge-Menü Veggie/Fleisch exkl. Getränke, buchbar bis 3 Tage vor der Veranstaltung)
Kinder bis 14 Jahre in Begleitung von Erwachsenen gratis (Ticket notwendig)

www.kammerorchesterbasel.ch

Location

Ackermannshof
St. Johanns-Vorstadt 19/21
4056 Basel
Switzerland
Plan route

Der Ackermannshof in Basel versteht sich als lebendiges Kulturzentrum mit langer Tradition. In dem über 800 Jahre alten Gebäude begegnen sich Menschen aus Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft um sich auszutauschen, kreativ zu werden und Kultur in all ihren Formen anzubieten.

Die Geschichte des Ackermannshofs reicht zurück bis ins elfte Jahrhundert. Zunächst als Fischerhäuschen für Heinrich Ackermann gebaut, kann der Ackermannshof durch die Jahrhunderte hinweg über 40 verschiedene Hausbesitzer vorweisen. Vom einfachen Heim bis zur Buchdruckerei diente das Gebäude verschiedenen Zwecken, sowie es auch heute für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt wird. Herzstück des Gebäudes ist die ehemalige Druckereihalle im hinteren Teil des Gebäudes, die durch ihre Größe und Offenheit ein breites Spektrum an Möglichkeiten für Kunst- und Kulturschaffende bietet. Die verwinkelte Architektur des Gebäudes und die unterschiedlichen Räume laden zum Entdecken und Verweilen ein. Das freundliche Ambiente bietet den idealen Rahmen für Workshops, Theaterveranstaltungen, Filmvorführungen, Podiumsdiskussionen und vieles mehr!

Der Ackermannshof in Basel dient als Plattform für alle, die Interesse am kulturellen Austausch haben. Ein Besuch ist in jedem Fall ein Erlebnis!