Mischa Maisky, Chaarts

Künstlerhaus
Flurstrasse 21
5623 Boswil

Veranstalter: Künstlerhaus Boswil, Flurstrasse 21, 5623 Boswil, Schweiz

Tickets

056 666 12 85

Veranstaltungsinfos

Mischa Maisky, Violoncello
Chaarts
Gábor Takács-Nagy, Leitung

Luigi Boccherini (1743–1805)
Konzert für Violoncello Nr. 7 G-Dur G.480
Béla Bartók (1881–1945)
Divertimento für Streichorchester
Franz Schubert (1797–1828)
Sonate a-Moll D 821 «Arpeggione»

Der lettische Cellist Mischa Maisky, Meisterschüler von Mstislaw Rostropowitsch und Gregor iatigorsky, gilt bereits zu Lebzeiten als Legende. Nach zwei Jahren Straflager in der ehemaligen Sowjetunion emigrierte er 1972 in den Westen und etablierte sich auf den grossen Konzertpodien der Welt, zunächst in Konzerten noch mit Leonard Bernstein, später in musikalischen Partnerschaften unter anderem mit Radu Lupu und Martha Argerich. Er gilt als expressiver Romantiker und ist überzeugt: «Wenn ich das Herz der Menschen erreichen will, muss die Musik auch von Herzen
kommen. Es genügt nicht, mit dem Kopf oder den Händen zu musizieren.» Gemeinsam mit den Chaarts unter der Leitung von Gábor Takács-Nagy spielt Maisky in Boswil ein Cellokonzert
Boccherinis und eine Adaption von Schuberts «Arpeggione»-Sonate mit Streichorchester. Bartóks
Divertimento, im Schatten des Zweiten Weltkrieges komponiert, setzt hierzu einen dramatischen Kontrapunkt.

Boswil im Gespräch, 16.00 Uhr
Andreas Fleck im Gespräch mit den Musikern
Eintritt: CHF 80.–/65.–/50.–

Ort der Veranstaltung

Alte Kirche Boswil
Flurstrasse 21
5623 Boswil
Schweiz
Route planen

Im schönen Boswil, einer Gemeinde im Schweizer Kanton Aargau steht eine ehemalige Pfarrkirche, deren Geschichte weit bis ins 9. Jahrhundert zurückreicht. Heute ist das barocke Gebäude ein „Ort der Musik“, denn die Stiftung „Künstlerhaus Boswil“ veranstaltet hier seit den 50er Jahren Konzerte und hat die „Alte Kirche“ somit als Konzertsaal neu definiert.

1953 wurde das Künstlerhaus in einem Pfarrhaus errichtet. Diente es zu Beginn noch als Heim für mittellose Künstler, hat es sich über die Jahre hinweg immer mehr zu einem Kulturzentrum entwickelt und es wurden erste Konzerte in den Räumlichkeiten der benachbarten Kirche veranstaltet. Heute organisiert das Künstlerhaus Ereignisse wie den „Boswiler Sommer“ und die „Meisterkonzerte“, bei denen international bekannte Künstler und renommierte Orchester für hochkarätigen Musikgenuss in der stimmungsvollen Atmosphäre der Alten Kirche sorgen und die Schweizer Ortschaft zu einer besonderen Begegnungsstätte für die Crème de la Crème sowie Liebhaber der klassischen und zeitgenössischen Musik machen.

Insgesamt hat die Kirche Platz für 280 Personen und meistens heißt es: „ausverkauft“, denn das Publikum kommt von überall her um das niveauvolle Programm zu genießen. Hier wird jeder Abend zu einem musikalischen Erlebnis erster Klasse.