LuxCPEBach

Klussmann, Renggli, Dähler, Lücke, Berger  

Konservatorium Bern
Kramgasse 36
3011 Bern

Tickets from CHF 35.00 *
Concessions available

Event organiser: Swiss Chamber Concerts BERN, Postfach, 3006 Bern, Schweiz

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per CHF 35.00

AHV/IV | enjoy! | Arbeitslose

per CHF 25.00

Studierende | KulturLegi | Colourkey | unter 16 J.

per CHF 10.00

Total CHF 0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

CARL PHILIPP EMANUEL BACH 1714-1788
Flötenquartett Nr. 1 in a-Moll Wq 93 (1788)

PHILIPPE RACINE *1958
Automne für Sopran, Flöte, Viola und Kontrabass (2020/21) Uraufführung
L’humeur vagabonde für Flöte und Kontrabass (2009/10)

GYÖRGY KURTÁG *1926
Einige Sätze aus den Sudelbüchern Georg Christoph Lichtenbergs für Sopran und Kontrabass op. 37a (1996-1999)

JOSEPH HAYDN 1732-1809
Variationen in f-Moll für Fortepiano Hob. XVII:6 (1793)

CARL PHILIPP EMANUEL BACH 1714-1788
Flötenquartett Nr. 3 in G-Dur Wq 95 (1788)

SWISS CHAMBER SOLOISTS
Sophie Klussmann, Sopran
Felix Renggli, Flöte
Jürg Dähler, Viola
Sophie Lücke, Kontrabass
Johannes Berger, Fortepiano

Videos

Location

Konservatorium Bern
Kramgasse 36
3011 Bern
Switzerland
Plan route
Image of the venue

Bereits seit 1858 hat die Musikschule Konservatorium Bern Bestand und blickt somit auf eine lange Tradition zurück. Kinder und Erwachsene bekommen hier die Gelegenheit, bei professionellen Musikern Instrumente zu erlernen oder an Ensembles teilzunehmen.

Als eine der ersten schweizerischen Musikschulen wurde das Konservatorium 1858 gegründet und war zudem die erste, die Musikerziehung in einer Musikschule anbot. Zwischenzeitlich war dem Konservatorium eine Schauspielschule angegliedert, seit 2000 wurde die Abteilung der allgemeinen Musikschule in eine eigene Institution überführt.

Der vielfältige Zugang zur Musik wird hier allen Interessierten in den verschiedensten Angeboten ermöglicht: Instrumental- und Gesangsunterricht aller Stilrichtungen, Ensembles, Chöre und allerlei weitere künstlerische Ausdrucksformen finden hier in pädagogischer Umgebung Berücksichtigung.