J.S. Bach - Magnificat und Osteroratorium

bach akademie luzern  

Alte Kirche Boswil
Flurstrasse 21
5623 Boswil

Tickets ab CHF 35.00
Ermässigung verfügbar

Veranstalter: bach akademie luzern, Gärtnerweg 2, 6010 Kriens, Schweiz

Tickets


Veranstaltungsinfos

J.S. Bach - Magnificat in D (BWV 243)
J.S. Bach - Osteroratorium (BWV 249)
------------------------------------------------------
Gunhild Lang-Alsvik, Sopran I
Maja Bader, Sopran II
Jan Börner, Countertenor
Remy Burnens, Tenor
Flurin Caduff, Bass
------------------------------------------------------
Barock-Orchester und Chor der bach akademie Luzern
------------------------------------------------------
Pascal Mayer, Dirigent
------------------------------------------------------
.
.
Mit J.S. Bachs Magnificat und Osteroratorium interpretiert das Luzerner Barock-Ensemble "bach akademie luzern" zwei von Bachs Meisterwerken in der Alten Kirche in Boswil. Die fünf Solisten sowie der 26-köpfige Chor, werden unter der Leitung von Pascal Mayer vom historisch informierten Barock-Orchester auf Barock-Instrumenten begleitet.
.
Speziell am Magnificat ist, dass Bach in anderen Werken nur sehr selten eine fünfstimmige Vokalbesetzung verlangt. Durch seine fünfstimmige Vokalbesetzung sowie auch durch die lateinische Sprache, ist das Magnificat in grösserer Nähe zur H-Moll Messe als zu anderen Werken von J.S. Bach. Das Osteroratorium geht musikalisch auf die Schäferkantate "Entfliehet, verschwindet, entweichet, ihr Sorgen" (BWV 249a) zurück, die Bach zum Geburtstag des Herzogs Christian von Sachsen-Weissenfels komponiert hat. Lediglich die Rezitative sind für das Osteroratorium neu geschrieben worden. Liturgisch greift dieses Werk auf die Darstellung des Osterlaufes und des Osterlachens zurück, wie es seit dem Mittelalter in den Gottesdiensten üblich war, um das Ostergeschehen darzustellen.

Ort der Veranstaltung

Alte Kirche Boswil
Flurstrasse 21
5623 Boswil
Schweiz
Route planen

Im schönen Boswil, einer Gemeinde im Schweizer Kanton Aargau steht eine ehemalige Pfarrkirche, deren Geschichte weit bis ins 9. Jahrhundert zurückreicht. Heute ist das barocke Gebäude ein „Ort der Musik“, denn die Stiftung „Künstlerhaus Boswil“ veranstaltet hier seit den 50er Jahren Konzerte und hat die „Alte Kirche“ somit als Konzertsaal neu definiert.

1953 wurde das Künstlerhaus in einem Pfarrhaus errichtet. Diente es zu Beginn noch als Heim für mittellose Künstler, hat es sich über die Jahre hinweg immer mehr zu einem Kulturzentrum entwickelt und es wurden erste Konzerte in den Räumlichkeiten der benachbarten Kirche veranstaltet. Heute organisiert das Künstlerhaus Ereignisse wie den „Boswiler Sommer“ und die „Meisterkonzerte“, bei denen international bekannte Künstler und renommierte Orchester für hochkarätigen Musikgenuss in der stimmungsvollen Atmosphäre der Alten Kirche sorgen und die Schweizer Ortschaft zu einer besonderen Begegnungsstätte für die Crème de la Crème sowie Liebhaber der klassischen und zeitgenössischen Musik machen.

Insgesamt hat die Kirche Platz für 280 Personen und meistens heißt es: „ausverkauft“, denn das Publikum kommt von überall her um das niveauvolle Programm zu genießen. Hier wird jeder Abend zu einem musikalischen Erlebnis erster Klasse.