Frühling 2020: Klarheit & Reichtum

Cantate Basel Kammerchor, Tobias von Arb (Leitung)  

Martinskirche
Martinskirchplatz
4051 Basel

Event organiser: Cantate Basel, Bernerring 2, 4054 Basel, Schweiz

Tickets

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Konzert abgesagt! Infos für bereits gekaufte Tickets unter sekretariat@cantatebasel.ch

Event info

Frankreich nach der prunkvollen Pariser Weltausstellung des Jahres 1889 - neuartige, sphärische Klänge und durchsichtige, leuchtende Musik entsteht. Claude Debussys Musik wurde schnell mit der Malerei von Claude Monet und Paul Gauguin in Verbindung gebracht. Wie sich die Maler im Impressionismus an neue Maltechniken wagten, so entwickelten die Komponisten neue Klänge und Harmonien.

Claude Debussy, Trois chansons de Charles d´Orléans
Olivier Messiaen, O sacrum convivium
Maurice Ravel, Trois chansons
Alfred Desenclos, Salve regina
Francis Poulenc, Sept chansons
Pierre Villette, Hymne à la vierge
Jean Francaix, Trois poèmes de Paul Valéry

Location

Martinskirche
Martinskirchplatz 4
4051 Basel
Switzerland
Plan route

Unweit des Basler Münsters überragt ein weiterer Sakralbau die Grossbasler Altstadt. Es ist die evangelisch-reformierte Martinskirche, die auf dem nördlichen Ende des Münsterhügels steht und als älteste Pfarrkirche der Stadt gilt. Dank ihrer Architektur wird die Kirche für Musikveranstaltungen diverser Arten rege genutzt und geschätzt.

Die erste urkundliche Erwähnung geht auf die Jahre 1101/1103 zurück. Während Teile der Westfassade und die unteren Teile des Turmes auf das Jahr 1287 zurückgehen, sind Apsis und die restlichen Fassaden auf das späte 14. Jahrhundert zu datieren. Der Basler Reformator Johannes Oekolampad predigte hier 1529 erstmals nach reformierten Ansichten und auf Deutsch.

1851 erfolgte ein umfangreicher Um- und Neubau, da die Martinskirche auch zu dieser Zeit unter anderem als Konzertkirche genutzt wurde. Ihre Glocken läuten außerdem traditionellerweise jährlich die Basler Herbstmesse ein. Zu finden ist die Kirche am Martinskirchplatz inmitten der Altstadt, der Zugang ist für Kraftfahrzeuge generell gesperrt. Die wenigen Gehminuten durch das historische Basel zur nächsten Haltestelle sind es aber allemal wert, das Auto weiter außerhalb stehen zu lassen.