Daniel Glaus, Orgel - Konzert zur Ausstellung Ekstase im Zentrum Paul Klee

Berner Münster
Münsterplatz 1
3000 Bern

Tickets ab CHF 25.00
Ermässigung verfügbar

Veranstalter: Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, PF, 3000 Bern 31, Schweiz

Anzahl wählen

Normalpreis

Normalpreis

je CHF 25.00

Studierende/Lernende

je CHF 15.00

Jugendliche bis 16 Jahre

je CHF 5.00

Summe CHF 0.00
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Dienstag, 30. April 2019
19:30 Uhr im Berner Münster
.
DANIEL GLAUS – Orgel
(Schwalbennestorgel, Hauptorgel, Winddynamische Orgel)
.
Konzert zur Ausstellung Ekstase (04.04. – 04.08.2019, Zentrum Paul Klee)
Eine Kooperation von Zentrum Paul Klee und Berner Münster
.
Thomas Tallis (um 1505 – 1585) – Felix namque (aus dem Fitzwilliam Virginal Book)
(Schwalbennestorgel)
.
Daniel Glaus (*1957) – Sinfonische Passage No 2 (Hauptorgel)
.
Julius Reubke (1834 – 1858) – Der 94ste Psalm (Hauptorgel)
.
Daniel Glaus (*1957) – Improvisation „Extase“ (Winddynamische Orgel)
.
Daniel Glaus zählt zu den profiliertesten Kirchenmusikern der Gegenwart und hat sich neben seiner organistischen Tätigkeit auch als Komponist einen internationalen Namen gemacht. Als Forscher hat er eine neue winddynamische Orgel entwickelt, die auf grosses Echo stösst. Er war von 1985 bis 2006 Organist an der Stadtkirche Biel und ist seit 1984 Professor für Komposition und Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Zürich. Seit 2007 wirkt er als Organist und Verantwortlicher für die Kirchenmusik am Berner Münster. Er ist zudem künstlerischer Leiter des internationalen Sommerfestivals Abendmusiken im Berner Münster. Damit verbunden ist eine Professur für Orgel und Kammermusik an der Hochschule der Künste Bern. 2006 wurde ihm von der Universität Bern die Ehrendoktorwürde verliehen. Für sein breites Schaffen würde er 2009 vom Kanton Bern mit dem grossen Musikpreis und 2017 von der Kulturstiftung Landis&Gyr mit dem halbjährigen Atelierstipendium London ausgezeichnet. In London schuf er die Raumsinfonie „Steinhimmel“ zum 500-jährigen Jubiläum des Himmlischen Hofs (Chorgewölbe) im Berner Münster.
.
Ekstase – Eine Ausstellung des Zentrum Paul Klee in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Stuttgart. Kuratiert von Dr. Martin Waldmeier (Bern), Dr. Ulrike Groos, Dr. Anne Vieth (Stuttgart) und Markus Müller (Berlin).
Ekstase, Rausch und die Lust auf das Hochgefühl sind elementare Bestandteile des menschlichen Daseins. Ursprünglich im rituell-religiösen Kontext geprägt, wurde die ekstatische Grenzerfahrung begrifflich erstmals in der Antike erfasst. Seither ist sie ein fester Bestandteil westlicher Gesellschaftstheorien und ist seit der Moderne Gegenstand laufender politischer Debatten und kontroverser Bedeutungszuschreibungen. Die Ausstellung im Zentrum Paul Klee nimmt sich der faszinierenden Vielfältigkeit ekstatischer Phänomene an und erforscht ihre Darstellung und Vermittlung in der Kunst.
---
Berner Münster
---
Ticketpreise:
CHF 25 Normalpreis
CHF 15 Studierende
CHF 5 Kinder u. Jugendliche 6-16 Jahre

---
Vorverkauf:
www.kulturticket.ch
Tel 0900 585 887 (CHF 1.20/Min); Mo-Fr 10.30-12.30h
-
Direktverkauf:
Museumskasse Zentrum Paul Klee und Kulturticketschalter der Schweiz
-
Abendkasse am 30. April 2019, ab 18:30 Uhr vor dem Berner Münster
-
Die Plätze sind nicht nummeriert. Freie Platzwahl im Berner Münster
Programmänderungen vorbehalten.

Anfahrt

Berner Münster
Münsterplatz 1
3000 Bern
Schweiz
Route planen