4. Konzert „Aus der Zeit gefallen“

Jermaine Sprosse  

Musikschule Konservatorium Bern, Grosser Saal
Kramgasse 36
3011 Bern

Tickets ab CHF 40.00
Ermässigung verfügbar

Veranstalter: Die Freitagsakademie, Postfach, 3001 Bern, Schweiz

Tickets


Veranstaltungsinfos

4. Konzert, Grosser Saal Konservatorium Bern, Sonntag, 15. September 19:30

AUS DER ZEIT GEFALLEN
4x BACH – EIN FEUERWERK DER CLAVIERKUNST

Jermaine Sprosse, Cembalo
Der wunderbare deutsche Maler Johannes Grützke hat in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein ebenso hintersinniges wie komisches Gemälde geschaffen, auf dem man Johann Sebastian Bach am Cembalo sitzen sieht, zu seinen Füssen ein einziges Chaos aus streitenden, Haare raufenden und durcheinander purzelnden Wesen: «Bach, von seinen Kindern gestört» wirft ein Licht auf einen Haushalt, in dem gleich eine ganze Schar von Kindern zu den grössten Musikern ihrer Zeit ausgebildet wurden. Allein schon der Streit und die Übezeiten
an den Tasteninstrumenten kann man sich lebhaft vorstellen. Cembalist Jermaine Sprosse hat einen Abend konzipiert, der die vier Bachsöhne Wilhelm Friedemann, Carl Philipp Emanuel, Johann Christian und Johann Christoph Friedrich in ihren Werken vorstellt. Aber mit der Familienaufstellung ist es nicht getan. Sprosse improvisiert zudem noch selbst auf Zuruf des Publikums im historischen Stil und dennoch ganz vital und hinreissend heutig.

Ermässigungen
Kinder bis 11 Jahre: gratis.
Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrlinge und Kulturlegi: 50% auf Einzeltickets.

SCHULKLASSEN

Schulklassen und deren Begleitpersonen erhalten ermässigte Billette im Vorverkauf zu je CHF 15,– (dieses Angebot gilt für die 2. Preiskategorie). Die Tickets können direkt über info@freitagsakademie.com bestellt werden!

Ort der Veranstaltung

Konservatorium Bern
Kramgasse 36
3011 Bern
Schweiz
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Bereits seit 1858 hat die Musikschule Konservatorium Bern Bestand und blickt somit auf eine lange Tradition zurück. Kinder und Erwachsene bekommen hier die Gelegenheit, bei professionellen Musikern Instrumente zu erlernen oder an Ensembles teilzunehmen.

Als eine der ersten schweizerischen Musikschulen wurde das Konservatorium 1858 gegründet und war zudem die erste, die Musikerziehung in einer Musikschule anbot. Zwischenzeitlich war dem Konservatorium eine Schauspielschule angegliedert, seit 2000 wurde die Abteilung der allgemeinen Musikschule in eine eigene Institution überführt.

Der vielfältige Zugang zur Musik wird hier allen Interessierten in den verschiedensten Angeboten ermöglicht: Instrumental- und Gesangsunterricht aller Stilrichtungen, Ensembles, Chöre und allerlei weitere künstlerische Ausdrucksformen finden hier in pädagogischer Umgebung Berücksichtigung.