11. Die Welt begreifen 16.7.22

Holliger, Rombach, Würsch, und weitere  

Michaelskirche
3860 Meiringen

Tickets from CHF 45.00 *
Concession price available

Event organiser: Musikfestwoche Meiringen, Burgerstrasse 14, 3063 Ittigen, Schweiz
* Prices incl. VAT plus delivery costs per order

Tickets


Event info

Samstag, 16. Juli 2022, 19.30 Uhr
Die Welt begreifen

Ernest Bloch Three Nocturnes für Klaviertrio
Joseph Lanner Steyrische Tänze, Ländler und Walzer op. 165
Ernest Bloch aus Jewish Live Prayer, Jewish song,
Supplication für Cello und Streicher
Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 (arr. für grosses Ensemble
Klaus Simon)

Heinz Holliger, Dirigent | Christian Altenburger, Sebastian
Bohren, Hyunjong Reents-Kang, Malwina Sosnowski, Violine
Hannes Bärtschi, Jürg Dähler Viola | Patrick Demenga,
Stéphanie Meyer, Cello | Käthi Steuri, Bass | Felix Renggli, Flöte
Maria Alba Carmona Tobella, Oboe | Florent Héau, Klarinette
Ferran Arbona, Bassklarinette | Diego Chenna, Fagott
Jean-François Michel, Trompete | Olivier Darbellay,
Antonio Legares Abeal, Horn | Bernd Glemser, Cornelia
Herrmann, Klavier/Harmonium | Christian Rombach,
Matthias Würsch, Perkussion

Rollstuhlplätze und Begleiterplätze, Friendtickets (Gönner):
Bestellungen unter der Mail (info@musikfestwoche-meiringen.ch) oder per Post an Musikfestwoche Meiringen, 3860 Meiringen

Letzte Zugverbindung Meiringen ab 22:20 Uhr, Bern an: 23:52 Uhr
Konzertbus: Meiringen – Hasliberg nach dem Konzert (auch nach den Konzerten abends!)

www.musikfestwoche-meiringen.ch

Event location

Sankt Michaelskirche
Kirchgasse 19
3860 Meiringen
Switzerland
Plan route

Das kleine Städtchen Meiringen liegt im östlichen Berner Oberland und beherbergt wohl eines der spektakulärsten Gebäude der gesamten Region. Die Sankt Michaelskirche, in ihrer heutigen Barockform 1684 erbaut, ist auf mehreren Vorgängerkirchen gebaut, deren archäologische Ausgrabungen zugänglich sind. Aber auch die hölzerne Dachkonstruktion der Kirche entstammt einer genialen Idee: Der zuständige Zimmermann, der in Hamburg eine Ausbildung zum Schiffszimmermann genoss, überbrückte den dreischiffigen Kirchenraum im Prinzip mit einem umgestülpten Schiffsrumpf.

Wann die Kirche genau ihren Ursprung hat, liegt in den Bächen der Stadt vergraben. Denn zahlreiche Überschwemmungen zwangen die Einwohner, die Kirche immer wieder aufzubauen. Doch keltische und römische Funde lassen annehmen, dass schon vor der Christianisierung heidnische Sanktuarien vorhanden waren.

Heute dient die Sankt Michaelskirche neben seiner Funktion als Gebetshaus und überregionale kunsthistorische Attraktion auch als Veranstaltungsort für diverse Musikereignisse. Denn dank seiner Akustik und dem hölzernen Ambiente kommt bei Ihnen als Zuhörer eine einzigartige Stimmung auf, die Sie an keinem anderen Ort erleben werden!